Das Fahrerfeld des GIRO inklusiv 2017 in Wadersloh auf derStrecke und von hinten gesehen.
Das Fahrerfeld des GIRO inklusiv 2017 in Wadersloh auf derStrecke und von hinten gesehen.

GIRO inklusiv 2018 - Anmeldungen noch bis Freitag!

Schon über 150 Teilnehmer*innen beim diesjährigen GIRO inklusiv - am 03. Oktober 2018 in Coesfeld!

 

Mit der zweiten Auflage des GIRO inklusiv haben sich noch mehr Menschen mit und ohne Behinderung für das inklusive Radrennen über 5 oder 10 Kilometern Länge angemeldet. Das freut uns sehr! Nun gilt es, die Daumen für schönes Radfahrwetter zu halten - allerdings: Gefahren wird bei jedem Wetter - wie bei den Profis!

Für Besucher*innen und Teilnehmer*innen haben wir auf unseren Seiten viele Informationen zu diesem Tag  in Coesfeld zusammengestellt.

Logo des Sparkassen Münsterland Giro 2018

Tag des offenen Denkmals am 09.09.2018

In der Dominikanerkirche werden zum "Tag des offenen Denkmals" am 09. September von der Stadt Münster zwei Führungen mit FM-Anlage und mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten:

  • Der ideale Ort - Die Domikanerkirche mit Marlies Voss, 14 Uhr
  • Eine gute Symbiose: Das Foucault'sche Pendel von Gerhard Richter mit Anne Büssgen, 15 Uhr

Die Führungen sind kostenlos.

 

Rund 60 Personen stark war das Pleneum, welches sich im großen Sitzungssaal des Kreishaus Steinfurt zum Thema "Mehr Partizipation wagen!" eingefunden hatte.
Rund 60 Personen stark war das Pleneum, welches sich im großen Sitzungssaal des Kreishaus Steinfurt zum Thema "Mehr Partizipation wagen!" eingefunden hatte.
Zwei Personen stehen vor einer Stellwand mit Themen rund um die Politische Partizipation.
Zwei Personen stehen vor einer Stellwand mit Themen rund um die Politische Partizipation.

"Mehr Partizipation wagen!" im Kreis Steinfurt - Engagierte Gespräche und Plädoyer für Dialog

Trotz sommerlicher Temperaturen fanden sich rund 60 Personen am 07. Juni im Kreishaus Steinfurt ein, um die Chancen und Möglichkeiten politischer Partizipation von Menschen mit Behinderung zu erörtern. Mit einem Vortrag, einer Podiumsdiskussion und vielen angeregten Gesprächen war die Veranstaltung vielfältig und abwechslungsreich angelegt.

Logo des Aktionsplanes NRW-inklusiv
Logo des Aktionsplanes NRW-inklusiv
Ein Portrait des Ministers Karl-Josef Laumann
Ein Portrait des Ministers Karl-Josef Laumann

Inklusionspreis 2018 - Acht Projekte im Regierungsbezirk Münster nominiert!

 

Diese Zahl kann sich sehen lassen denn auf der Nominierten-Liste für den diesjährigen Inklusionspreis des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales finden sich sieben allein aus dem Regierungsbezirk Münster wieder. Nun heißt es Daumen halten, denn insgesamt geht es um 27.000 Euro die am 6. Juli im Rahmen einer Festveranstaltung in Münster auf mehrere Preise aufgeteilt werden.

 

GIRO inklusiv 2017 - Kurz vor dem Start in Wadersloh.
GIRO inklusiv 2017 - Kurz vor dem Start in Wadersloh.
Liegeräder, Tandems, Rollfietsen oder das gute alte Fahrrad - beim GIRO inklusiv darf alles, was verkehrstauglich ist und Kette, Ritzel und Pedale hat mitmachen.
Liegeräder, Tandems, Rollfietsen oder das gute alte Fahrrad - beim GIRO inklusiv darf alles, was verkehrstauglich ist und Kette, Ritzel und Pedale hat mitmachen.

GIRO inklusiv 2018 - Anmeldungen noch bis Freitag!

Schon über 150 Teilnehmer*innen beim diesjährigen GIRO inklusiv - am 03. Oktober 2018 in Coesfeld! Mit der zweiten Auflage des GIRO inklusiv haben sich noch mehr Menschen mit und ohne Behinderung für das inkusive Radrennen über 5 oder 10 Kilometern Länge angemeldet als bei der Premiere in Wadersloh. Das freut uns sehr! Nun gilt es, die Daumen für schönes Radfahrwetter zu halten - allerdings: Gefahren wird bei jedem Wetter - wie bei den Profis! Für Besucher*innen und Teilnehmer*innen haben wir auf unseren Seiten viele Informationen zu diesem Tag  in Coesfeld zusammengestellt. Vor allem die Anfahrt zur Veranstaltung bedarf aufgrund der zahlreichen Streckensperrungen in der Gegend eine besondere Beachtung. 

Weitere Information und Anmeldung

Logo des Sparkassen Münsterland Giro 2018

EIne Mutter stellt mit ihrem Kind das Projekt Kultur-Tandem des KSL Düsseldorf vor.
EIne Mutter stellt mit ihrem Kind das Projekt Kultur-Tandem des KSL Düsseldorf vor.

Besuch aus Brüssel - EU-Kommisssion informiert sich über KSL

Am 16. Mai 2018 besuchte Stefanie El Miri von der Europäischen Kommission die von Marcus Windisch, Leiter der Koordinierungsstelle, moderierte Veranstaltung im Essener Kompetenzzentrum für Menschen mit Sinnesbehinderungen und konnte sich davon überzeugen, wie vielfältig und wirkungsvoll die Arbeit der nordrhein-westfälischen Kompetenzzentren ist.

Postkartenmotiv des Katholikentag Münster: Unter Wasser Fotografie von Schwimmern des Ironman auf Hawaii.
Postkartenmotiv des Katholikentag Münster: Unter Wasser Fotografie von Schwimmern des Ironman auf Hawaii.

Katholikentag Barrierefrei

Wie eine Großveranstaltung barrierrefreier wird - das zeigt in diesen Tagen der Katholikentag in Münster. Getreu dem Satz, "Wer Inklusion will, findet Wege, wer sie nicht will, findet Begründungen", wurden zum Katholikentag in Münster viele gute Wege gefunden: Fahr- und Begleitservice, Rampen, Dolmetscher, Gottesdienste in Leichter Sprache, Shuttledienste oder einen Rollstuhlreparatur-Dienst und noch einige weiter Angebote sollen den Katholikentag in Münster wirklich zu einer Veranstaltung für Alle machen.

Wir als KSL Münster freuen uns darüber, wie selbstverständlich hier der inklusive Gedanke gelebt wird.

Den Veranstalter*innen und den Besucher*innen wünschen wir schöne Tage beim Katholikentag in Münster.

Blick in den verglasten Anbau des Wissenschaftsparks in Gelsenkirchen. Die Auftaktveranstaltung zum Persönlichen Budget war richtig gut besucht.
Blick in den verglasten Anbau des Wissenschaftsparks in Gelsenkirchen. Die Auftaktveranstaltung zum Persönlichen Budget war richtig gut besucht.

"Persönliches Budget - Mehr als Geld" - Jetzt geht es los!

Die Auftaktveranstaltung zur NRW-Kampagne "Persönliches Budget - Mehr als Geld" war mit 200 Teilnehmer*innen bis auf den letzten Platz besetzt! Viele spannende Vorträge, Gespräche und ein wunderbares Podium von PB-Nutzer*innen machten diese Auftaktveranstaltung zu etwas wirklich Besonderem.

Mit der Enthüllung der Wanderausstellung tritt die bewusstseinsbildende Kampagne nun ihren Weg durch das Land NRW an, flankiert von den Veranstaltungen der jeweiligen KSL in den Regierungsbezirken.

Auf unseren Seiten halten wir Sie auf dem laufenden, wo die Ausstellung derzeit zu sehen ist. Des Weiteren können Sie sich auch gerne bei uns melden, wenn Sie die Ausstellung selber für ihre Räumlichkeiten buchen möchten.

Melden Sie sich gerne bei uns.

Das Kreishaus in Steinfurt, fotografiert von Dorothea Böing, Kreis Steinfurt
Das Kreishaus in Steinfurt, fotografiert von Dorothea Böing, Kreis Steinfurt
Kleine Gummibärchentüten mit dem Logo "Mehr Partizipation wagen!"
Kleine Gummibärchentüten mit dem Logo "Mehr Partizipation wagen!"

"Mehr Partizipation wagen!" - im Kreis Steinfurt

Am 07.06.2018 laden wir in Kooperation mit dem Kreis Steinfurt recht herzlich von 14.30 - 17.30 Uhr in das Kreishaus Steinfurt zu einer Fachveranstaltung ein. Akteure aus Politik, Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Einrichtungen der Behindertenhilfe und Selbsthilfegruppen sind herzlich eingeladen, mit uns das Thema "Politische Beteiligung von Menschen mit Behinderung" zu bewegen. Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt hier neben einer Vorstellung des landesweiten NRW-Projektes "Mehr Partizipation wagen!" vor allem auf dem Erfahrungsaustausch. Kommunen, die bereits aktiv am Thema Inklusion arbeiten können im Rahmen dieser Veranstaltung ihr Wissen weitergeben und Kontakte können geknüpft werden.

Diese Fragen werden dann zum Beispiel erörtert und diskutiert werden:

  • Wie kann die Beteiligung von Menschen mit Behinderung am lokalen politischen Prozess gelingen?
  • Was sind die Rahmenbedingungen?
  • Wo gibt es Unterstützung und Beratung?

Moderation: Holger Beller, Hörfunkmoderator

Kommen Sie vorbei und wagen Sie mehr Partizipation - wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen bitte bis zum 25.05. an das KSL Münster.
Beim Netzwerk-Treffen der Behindertenbeauftragten tauschten sich die Beteiligten an der langen Tafel engagiert aus
Beim Netzwerk-Treffen der Behindertenbeauftragten tauschten sich die Beteiligten an der langen Tafel engagiert aus

Ein echter Auftakt! - Erstes Treffen der Behindertenbeauftragten im RB Münster

Das erste Netzwerk-Treffen der Behindertenbeauftragten im Regierungsbezirk Münster ist zu Ende und wir freuen uns über die engagierte und fröhliche Runde in der wir am Donnerstag, 12. April, getagt, gearbeitet und natürlich uns ausgetauscht haben. Mit vielen guten Ideen und positiver Rückmeldung freuen wir uns jetzt auf ein nächstes Mal. Der Dank gilt allen Beteiligten und natürlich vor allem Claudia Middendorf, der Behinderten- und Patientenbeauftragten des Landes NRW, für ihren Besuch bei uns in Münster.