Wir bedanken uns bei der Rechtsanwältin Martina Steinke für den informativen und fundierten Vortrag über die "Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche".

Über 70 Teilnehmer*innen verfolgten den, vom KSL Münster organisierten, Fachvortrag online über das Programm Zoom. Mit dabei waren unter anderen Beratende, Vertreter*innen der Eltern-Selbsthilfe, Leistungsanbieter*innen und Kostenträger, sowie Mitarbeiter*innen der Kommunen, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und der Krankenkassen.

Ab wann können chronisch kranke Kinder als „behindert“ oder als „von Behinderung bedroht“ angesehen werden? Welcher Kostenträger ist für eine Elternassistenz zuständig? Welche Hilfen bekommen Eltern, von Seiten der Kommunen, bei der Betreuung ihrer Kinder während des Lockdowns?

Diese und viele weitere Fragen beantwortete Martina Steinke den Teilnehmer*innen in der Online-Veranstaltung.

5 Kinder, die in einem Kreis nach unten gucken.
5 Kinder, die in einem Kreis nach unten gucken.