Start frei: Giro inklusiv!

Mit der gestrigen Pressekonferenz in Wadersloh wurde das Konzept des „Giro inklusiv“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Sponsoren und Organisatoren des „Giro inklusiv“, des ersten Jedermann-Rennens für Menschen mit und ohne Behinderung,  freuen sich auf die Premiere am 3. Oktober: (v.l.)
Jürgen Schnittker (Sparkasse Beckum-Wadersloh), Kerstin Dewaldt (Organisation Sparkassen-Münsterland-Giro), Anke Schwarze und Ira Middendorf-Kleymann (beide Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben Regierungsbezirk Münster), Bruno Gerding und Sabrina Harms (beide Anna-Katharinenstift Karthaus), Sylvia Voß (Gemeinde Wadersloh), Horst Jasperneite (Radsportclub Wadersloh) und Bürgermeister Christian Thegelkamp.

Vom Kopf- und Körpergeschlecht

„Wenn Kopfgeschlecht und Körpergeschlecht nicht übereinstimmen“ – unter dieser Überschrift hielt Felix Schäper, Sprecher der Selbsthilfegruppe „TransIdent“ aus Münster im KSL seinen Vortrag. Mit rund 20 Menschen gut besucht, entspannen sich bereits nach den ersten Folien spannende Dialoge. Interessierte Nachfragen wurden von Felix Schäper kompetent beantwortet und so war es ein sehr informativer und kurzweiliger Abend!