Bewusstsein schaffen

Das war der "GIRO inklusiv" 2018 - Teaser

 


Ein Ziel des KSL Münster ist es das Bewusstsein in der Gesellschaft für Inklusion zu unterstützen. Durch Öffentlichkeitsarbeit möchte das KSL Münster Themen der Inklusion, sowie die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention öffentlich kommunizieren.

Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) für den Regierungsbezirk Düsseldorf haben wir zu einem Fachtag für die inklusive Öffnung der Beratungsangebote eingeladen.

In der Stadthalle Vennehof in Borken trafen sich am 25. Juni 2019 knapp 50 interessierte Personen.

Gekommen waren Menschen mit Behinderung, Berater*innen, Vertreter*innen der Behindertenhilfe, der Kommunen und der Selbsthilfe.

Im Jahr 2018 informierte unser Online-Adventskalender vom 01.12. täglich bis zum 24.12. auf unterhaltsame Weise über zentrale Begriffe aus der Arbeit des KSL Münster. Das Bewusstsein für ein selbstbestimmtes Leben mit Behinderung stand dabei im Vordergrund. Die kurzen Videosequenzen sollten zum Nachdenken oder kurzen Innehalten anregen.

Am 3. Oktober 2018 startete der zweite "GIRO inklusiv" auf dem Marktplatz in Coesfeld. Besonders gefreut hat uns, dass NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann den Startschuss für das Rennen gab. Mit Zwei-, Drei- und Vierrädern, Liegerädern, Rollfietsen und Tandems setzten sich die Teilnehmenden in Bewegung, um die 5-KM- oder 10-KM-Rennstrecke zu fahren.