Welches Studium ist das richtige? Welche Unterstützung wie Studienassistenz oder Schreibzeitverlängerung bei Prüfungen gibt es für Menschen mit Behinderung/chronischer Erkrankung? Welche Studienfinanzierung ist möglich? Was hilft beim „Outing“ der Behinderung oder chronischen Erkrankung? Die Sprechstunde wendet sich an alle Studieninteressierte mit sichtbaren und nicht-sichtbaren Behinderungen/chronischen Erkrankungen wie Mobilitätseinschränkungen, Sinnesbehinderungen oder psychischen Erkrankungen. Sie sind herzlich eingeladen, sich vor Ort beraten zu lassen.

Das KSL Münster bietet die Sprechstunde in Kooperation mit dem kombabb an, um dieses besondere Beratungsangebot für Studierende mit Behinderung in unserem Regierungsbezirk nutzbar zu machen. Die NRW-weite Beratung vom kombabb wird regelmäßig in Bonn und telefonisch angeboten. Weitere Informationen gibt es unter http://www.kombabb.de/

Am 12. September 2019 findet die Sprechstunde erstmalig zwischen 12 Uhr und 17 Uhr im KSL Münster, Neubrückenstr. 12-14, 48149 Münster statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. (hier finden Sie weitere Informationen)

Hinweis:

Leider ist konnten wir für diese erste Sprechstunde keinen Gebärdensprachdolmetscher bekommen. Wir bieten daher am 14. November 2019, ebenfalls von 12 – 17 Uhr, eine zweite Sprechstunde an, bei der in der Zeit von 14 – 15 Uhr ein Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung stehen wird.

 

Eine Grafik mit dem KSL-Logo (links) und einem Bild (rechts) mit Logo vom kombabb-Kompetenzzentrum NRW
Eine Grafik mit dem KSL-Logo (links) und einem Bild (rechts) mit Logo vom kombabb-Kompetenzzentrum NRW